Evora, Portugal

Zeitraum: Mai 2013
Auftraggeber: STEAG, Deutschland
Projekt­beschreibung:

Die Anlage ist für Versuchs- und Entwicklungszwecke von Siemens gebaut worden.

Die Besonderheit: Als Wärmeübertragungsmedium wurde ein Spezialsalz verwendet.

Die Anlage ist für Versuchs- und Entwicklungszwecke von Siemens gebaut worden.

Die Besonderheit: Als Wärmeübertragungsmedium wurde ein Spezialsalz verwendet.
Meine Aufgabe: Baustellenbegutachtung und technische Bewertung einer Parabolrinnen-Solaranlage. Eine Machbarkeitsuntersuchung zum Einstieg der STEAG mit Eigenkapital in das Solarkraftwerk und die Betriebsführung wurden erörtert.

Zenica, Bosnien- Herzegowina

Zeitraum: Apr. 2013 bis Jul. 2014
Auftraggeber: KTG
Projekt­beschreibung:

Ingenieurtechnische Beratungstätigkeit für den Kraftwerkseigentümers während den Endverhandlungen zur Auftragsvergabe an den chinesischen Generalunternehmer sowie für die Planungsarbeiten und die Baustellenarbeiten eines 350MWel Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes (GuD) mit einer Fernwärmeauskopplung). Neben den Hilfseinrichtungen besteht das GuD Kraftwerk aus folgenden Hauptkomponenten:

Zwei Gasturbinen (GT) des Unternehmens General Electric (GE), Typ Frame 9E mit DLN Brennkammer, zwei Abhitzedampferzeuger (AHDE), eine Dampfturbine aus China (Dong Fang). 90 MWth District heating system.

Ingenieurtechnische Beratungstätigkeit für den Kraftwerkseigentümers während den Endverhandlungen zur Auftragsvergabe an den chinesischen Generalunternehmer sowie für die Planungsarbeiten und die Baustellenarbeiten eines 350MWel Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes (GuD) mit einer Fernwärmeauskopplung). Neben den Hilfseinrichtungen besteht das GuD Kraftwerk aus folgenden Hauptkomponenten:

Zwei Gasturbinen (GT) des Unternehmens General Electric (GE), Typ Frame 9E mit DLN Brennkammer, zwei Abhitzedampferzeuger (AHDE), eine Dampfturbine aus China (Dong Fang). 90 MWth District heating system
Meine Aufgabe: Technische Beratung, Bewertung und Überwachung und sowohl der Engineeringsarbeiten des chinesischen GUs als auch alle Baustellenarbeiten bis zum kommerziellen Betrieb. Thermodynamische und diverse Berechnungen, Auswertungen und verfassen der erforderlichen Berichte und Empfehlungen für den Eigentümer.

Südafrika

Zeitraum: Jan. 2012 bis Apr. 2013
Auftraggeber: ESKOM, Südafrika
Projekt­beschreibung:

Technische Untersuchungen, Beratungen und Benennung erforderlicher Maßnahmen zur Wirkungsgradsteigerung in 10 bestehenden Dampfkraftwerken auf Steinkohlebasis. Die Arbeiten wurden durch ESKOM für vor-Ort in 4 (vier) durchgehende Einsätze zu je 6 Wochen in Südafrika festgeschrieben.

Jedes der 10 Kraftwerke besteht entsprechend Ausführung und Baujahr aus 6 bis 10 Dampferzeugern und 6 bis 10 Dampfturbinen auf Kondensationsbasis sowie die erforderlichen Nebeneinrichtungen.

Ziel der Untersuchungen: mindestens 1% Steigerung des Gesamt-Kraftwerkswirkungsgrades.

Technische Untersuchungen, Beratungen und Benennung erforderlicher Maßnahmen zur Wirkungsgradsteigerung in 10 bestehenden Dampfkraftwerken auf Steinkohlebasis. Die Arbeiten wurden durch ESKOM für vor-Ort in 4 (vier) durchgehende Einsätze zu je 6 Wochen in Südafrika festgeschrieben.

Jedes der 10 Kraftwerke besteht entsprechend Ausführung und Baujahr aus 6 bis 10 Dampferzeugern und 6 bis 10 Dampfturbinen auf Kondensationsbasis sowie die erforderlichen Nebeneinrichtungen.

Ziel der Untersuchungen: mindestens 1% Steigerung des Gesamt-Kraftwerkswirkungsgrades.
Meine Aufgabe: Thermodynamische Berechnungen, Auswertungen, Maßnahmenkatalog zu erforderlichen Ertüchtigungen erstellen und Berichte verfassen.

Letzte Änderung: Montag, 05. September 2022 - 11:29 Uhr
© 2022 · Ingenieurbüro Manfred Schesack

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.