Jharsuguda, Indien

Zeitraum: 2010 bis 2011
Auftraggeber: Sterlite Energy Limited, Vedanda
Projekt­beschreibung:

Technische Zustandsbewertung eines in der Montage- und Inbetriebsetzungsphase befindlichen 4 x 600MWel Dampfkraftwerkes auf Steinkohlebasis. Das Kraftwerk war teilweise im Stadium der Montage bzw. Inbetriebsetzung.

Die Anlage wurde von einem chinesisches Unternehmen geliefert und von einem Indischen Unternehmen montiert.

Technische Zustandsbewertung eines in der Montage- und Inbetriebsetzungsphase befindlichen 4 x 600MWel Dampfkraftwerkes auf Steinkohlebasis. Das Kraftwerk war teilweise im Stadium der Montage bzw. Inbetriebsetzung.

Die Anlage wurde von einem chinesisches Unternehmen geliefert und von einem Indischen Unternehmen montiert,
Meine Aufgabe: Eine auf Erfahrung basierende Feststellung der technischen Leistungsfähigkeit sowie die Unterstützung für Betriebs- und Wartungspersonals für einen optimierten Kraftwerksbetrieb. Feststellung von Mängeln und Verbesserungsvorschläge bei Befundungen.

Vishakhapatnam (Vishak), Indien

Zeitraum: 2010 bis 2011
Auftraggeber: Hinduja, Mumbai
Projekt­beschreibung:

Ein geplantes 2 x 500MWel Dampfkraftwerk auf Steinkohlebasis am Meer. Die Kühlung erfolgte direkt mit Meerwasser. Das benötigte Brauchwasser und Servicewasser zur Deoinatgewinnung erfolgt über eine Meerwasserentsalzungsanlage.

Der Generalunternehmer ist das indische Unternehmen BHEL.

Ein geplantes 2 x 500MWel Dampfkraftwerk auf Steinkohlebasis am Meer. Die Kühlung erfolgte direkt mit Meerwasser. Das benötigte Brauchwasser und Servicewasser zur Deoinatgewinnung erfolgt über eine Meerwasserentsalzungsanlage.

Der Generalunternehmer ist das indische Unternehmen BHEL
Meine Aufgabe: Technische Zustandsbewertung und Feststellung der Wirtschaftlichkeit des geplanten Projektes als Basis für einen Anteilserwerb durch STEAG sowie die technischen Voraussetzungen zur Übernahme des Betriebes und Wartungsaktivitäten STEAG.

Duisburg- Walsum 10, Deutschland

Zeitraum: 2010 bis 2011
Auftraggeber: STEAG, BRD / EVN Österreich
Projekt­beschreibung:

Probleme in einem ultrakritischen Dampferzeuger eines 780 MWel Kraftwerkes mit einem bereits installierten Druckteilmaterial T24. Es entstanden im Schweißnahtbereich immer Risse aufgrund zu hohen Härten, die aufgrund der Konstruktion nicht reduziert werden konnten.

Meine Aufgabe: Thermodynamische Kesselberechnungen und festigkeitsmäßige Untersuchungen eines Materialwechsels vom bereits installierten T24 gegen einen langjährig bewährten Werkstoff, z.Bsp. 13CrMo45.

Letzte Änderung: Montag, 05. September 2022 - 11:29 Uhr
© 2022 · Ingenieurbüro Manfred Schesack

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.